American Fighters 5

Ein Martial-Arts-Meister und ein zwölfjähriger Ninja sind die Stars im nunmehr vierten Fortsetzungs-Aufguss des bekannten „American-Fighter“-Themas, lassen aber aufgrund der besser choreographierten Fights ihre Vorgänger weit hinter sich.

Der Meister wird dargestellt von David Bradley, Träger des schwarzen Gürtels, der bereits im Alter von zwölf Jahren seine erste eigene Karateklasse unterrichtete und später selbst zahlreiche Championate gewann. Im Alter von zwanzig Jahren zog es Bradley von Texas nach Los Angeles, wo er seine Zeit mit dem Lehren von Karate und dem Texten und Interpretieren von Rock-Musik verbrachte. Bradley debütierte in „American Fighter 3“ und mimte den Hauptakteur auch im nachfolgenden vierten Teil.

American Fighters Film

Bradleys junger und talentierter kleiner Partner war Lee Reyes, ein enthusiastischer Kampfsport-Anhänger und nationaler Junior Karate Champion in den USA. Der aus Kalifornien stammende Lee ist durch seine Familie einseitig vorbelastet. Sein Vater ist Ernie Reyes sr. (Black Belt Hall of Farne), Besitzer mehrerer Schulen und Dauerpartner seines Sohnes. Zusammen mit seinem Dad und seinem älteren Bruder Ernie jr. spielte Lee bereits in „Surf Warriors“.

David Bradley über „American Ninja 5“: „Dieses Mal handelt der Film überwiegend von Freundschaft, und selbst die Ninjas werden nicht so wie sonst üblich todernst dargestellt. So bot sich mir die Chance, einmal mehr Komödiant zu sein.“

Handlung:

Fighter Kampfsport

Als der brillante Wissenschaftler Dr. Strobel ein billiges, aber verhältnismäßig gefährliches insektizid erfindet, gerät er unfreiwillig in die Konfrontation zwischen seinem Vorgesetzten Simon Glock und dem mächtigen General Zu-bino, die beide die Weltherrschaft anstreben. Um Strobel für seine Pläne einnehmen zu können, lässt Glock Strobels Tochter Lisa in Florida kidnappen. Der todsichere Plan gerät ins Wanken, als Joe Kastle, ein Träger des schwarzen Gürtels dritten Grades und Freund von Lisa, sowie Hiro, ein 12jähriger Ninja-Waise, ins Spiel kommen. Joe und Hiro verfolgen Viper, den Kidnapper, und dessen Männer bis zum Flughafen, wo Vipers Privatmaschine nach Venezuela startet.

Zwar wird Joe nach der Landung von der dortigen Polizei in Gewahrsam genommen, doch mit Hilfe von Hiro gelingt die Flucht, die die beiden ungleichen Freunde, gejagt von Vipers Leuten, in die Wildnis von der dortigen Polizei in Gewahrsam genommen, doch mit Hilfe von Hiro gelingt die Flucht, die die beiden ungleichen Freunde, gejagt von Vipers Leuten, in die Wildnis Venezuelas treibt. Dort unterrichtet Joe Hiro nochmals in diversen Ninja-Techniken, um so die Chancen zu erhöhen, Lisa zu befreien. Tatsächlich gelingt am nächsten Tag die Befreiung Lisas aus Glocks Hotel. In der Zwischenzeit wird Strobel von Glock gezwungen, aus dem Insektizid ein tödliches Nervengas zu kreieren. Strobel geht zum Schein auf den Plan ein, entschließt sich jedoch noch vor Fertigstellung der Formel zum Freitod. Glock, der Strobels Pläne erahnt, will an ihm selbst den ersten Test des Nervengases vornehmen.

Als Lisa, Joe und Hiro ein-treffen, um den Wissenschaftler zu retten, werden sie bereits von Viper und den Ninjas erwartet. Während Lisa ihren Vater zu finden versucht, stellen sich Hiro und Joe den Feinden. In der Entscheidungsschlacht strömt unbemerkt auch das tödliche Nervengas aus. Werden auch Joe und Hiro Opfer der Chemikalie?

Fragen und Antworten zum Thema Kampfsport und Kampfkunst findest Du hier: Kampfsport Welt Forum